Freitag, 26. November 2010

DIY Wachsmalstifte

Alten, gebrauchten oder ungenutzten Dingen einen neuen Sinn zu geben, ist eine meiner Lieblingsbeschäftigungen. Wahrscheinlich habe ich es schon an anderer Stelle erwähnt, aber dieses Projekt macht es mal wieder deutlich. 


Die Idee lieferte Jill von homemadebyjill und da ich tonnenweise alte Wachsmalstifte aufgehoben habe, wollte ich dieses Projekt umbedingt ausprobieren. Wie ihr in Ihrem Post sehen könnt, verwendet sie Schokoladenformen zum ausgießen. Also habe ich mich auf die Suche gemacht. Die Stichworte waren: Schokoladenformen, Gießformen, Reliefformen... Wirklich fündig geworden bin ich nicht. Ich hätte unzählige Putten oder maritime Formen bestellen können, aber etwas wirklich schönes für Kinder war nicht dabei. Natürlich hätte ich die perfekten Formen bei amazon.com bestellen können, aber bei einem Warenwert von 9 Dollar hätte mich der Versand 50 Dollar (!!!) gekostet. Eine Schande...was das Angebot an Bastelzubehör angeht, sind wir von den Amerikaner einfach meilenweit entfernt..

Anyway, eine Lösung musste her. Zum Glück sind mir in einem 1 Euro shop (hier lassen sich im Übrigen viele Dinge zum Basteln zweckentfremden...) diese kleinen Spielzeugautos aufgefallen. 
Warum nicht die Plastikhülle als Gießform verwenden? 


Gesagt getan. Ihr findet zwar eine step by step Anleitung auch bei Jill, aber da ich die Fotos gemacht habe, schreibe ich schnell eine auf Deutsch.


Von allen Wachsmalstiftresten muss zunächst das Papier entfernt werden. Am Besten funktioniert das mit einem Cutter. Kleine verdreckte Reste ebenfalls mit den Cutter säubern. Die Stücke dann nach Farben sortieren.


Alle Reste in eine Schüssel ins Wasserbad stellen und bei mittlerer Temperatur, unter ständigem Rühren schmelzen. (Im Grund funktioniert das wie eine Kuvertüre beim Kuchen.)


Sobald alle Stifte geschmolzen sind, die Flüssigkeit vorsichtig in die Form gießen. Die Flüssigkeit erkalten lassen und dann vorsichtig herauslösen.


Meine Form hatte keine Trennwand zwischen den Autos, was dazu geführt hat, dass einige etwas dünner geworden sind. Das tut dem Ganzen aber keinen Abbruch, da sie trotzdem gut in der Hand liegen und sich wunderbar vermalen lassen. 

FERTIG.

PS: falls jemand einen Tipp für wirklich schöne Formen hat, lasst es mich wissen!

Kommentare:

  1. So werden die "alten" Wachsmalstifte bestimmt wieder richtig interessant fuer die Kleinen... eine tolle Idee!!
    Fuer weitere Formen koennte ich mir kleine Backfoermchen (Kinder-Backformen) vorstellen, Weihnachtskalenderfoermchen sind wahrscheinlich zu duenn..mhhh.. wie ist es denn mit Ueberraschungseiern... sind vielleicht vom Halten her fuer Kinder gar nicht so schlecht!? Du koenntest aber auch vielleicht einen Negativabdruck mit Fimo von Deinem Objekt der Begierde machen und dann in Sand fixieren und das Wachs eingiessen!?
    Wuensche Dir ein tolles WE...
    GLG Maren

    AntwortenLöschen
  2. Wie wäre es denn mit Eiswürfelbehältern? Die gibt es doch in allen erdenklichen Formen -> da könnte man das doch sicher auch reingießen.

    Mal wieder eine phantastische Idee. Da meine Große aber gerade erst mit dem Malen anfängt, müssen erst einmal neue Wachsmalstifte her. Aber in ein paar Jahren wird sich da sicher auch was angesammelt haben. Ist also in einer hinteren Ecke meines Hirns gespeichert und kann dann abgerufen werden! ;)

    AntwortenLöschen
  3. Eiswürfelbehälter! Das ist die Idee! Ich werde das testen und vom Ergebnis berichten. Vielen Dank für die Tipps.

    fraufertig

    AntwortenLöschen
  4. ...also ich finde deine Idee genial und das Ergebnis spricht doch für sich. So coole Rennautowachser hat doch sonst keiner :o)! Kennen tue ich das auch nur mit Eiswürfelbehältern oder mit Minimuffinförmchen. Aber da finde ich eigentlich die Form zu klobig für kleine Hände.

    Einen schönen Blog hast Du und Deine 24 Ideen sind der Hit. Danke für´s Teilen.

    LG
    Anja

    AntwortenLöschen
  5. Ich find die idee klasse.
    Generell alle formen aus Silkon lassen sich dafür prima verwenden.

    AntwortenLöschen