Dienstag, 4. Januar 2011

DIY Knete

Los gehts in ein neues Jahr 2011:

Da eine blaue Spielknete zu Weihnachten hier so viel Begeisterung hervorgerufen hat, habe ich mich an die FERTIGung weiterer Farben gewagt. Ich muss sagen: Knete herzustellen ist wirklich kinderleicht und ein toller gemeinsamer Zeitvertreib an dunklen und nicht enden wollenden Winternachmittagen.


Benötigt werden lediglich folgende Zutaten: 1 Tasse Mehl, 1/2 Tasse Salz, 1 TL Alaun (Apotheke), 1 Telöffel Öl, 1 Tasse Wasser, Lebensmittelfarbe

In einer Schüssel Mehl, Salz und Alaun gut vermischen. Das Wasser mit der Lebensmittelfarbe aufkochen lassen, vom Herd nehmen und die Mehlmischung langsam (unter ständigem Rühren) hineingeben. Nicht wundern, wenn die Masse zunächst so aussieht:


 Alles erkalten lassen und dann so lange kneten, bis eine homogene Masse entsteht. Hier sollte man sich nicht beunruhigen lassen. Ähnlich wie bei einem Mürbeteig, kann es einige Zeit dauern, bis alles gut "verknetet" ist.


Damit die Knete nicht austrocknet, muss sie luftdicht verschlossen werden. Sollte sie dennoch mal hart werden, einfach etwas Wasser zugeben, einziehen lassen und alles erneut gut verkneten.

Bei uns heißt es auf jeden Fall abends: NETEN !

Nachtrag:
Lebensmittelfarbe gibt es vielerorts zu kaufen. Bei unseren ersten Versuchen habe ich Lebensmittelfarbe aus dem Supermarkt verwendet. Da die Farbintensität doch etwas zu wünschen übrig lässt, bin ich auf Lebensmittelfarbe aus der Apotheke umgestiegen.


Diese Farbe ist zwar etwas teurer, aber nur wenige Tropfen reichen aus, um eine sehr farbintensive Knete herzustellen (Beispiel Rote Knete). Außerdem lassen sich die unterschiedlichen Farbtöne wunderbar miteinander vermischen.

Kommentare:

  1. SUPERIdee!
    Lebensmittelfarbe und Alaun stehen schon auf meiner Einkaufsliste und am Nachmittag werde ich in Produktion gehen...der Bedarf ist groß!!
    Danke für den Tipp
    Übrigens: die Eierwärmer kamen in der letzten Woche täglich zum Einsatz!
    Herzlicher Gruß
    Sigrid

    AntwortenLöschen
  2. Unsere Kinder lieben selbstgemachte Knete. Sogar unsere Älteste knetet noch leidenschaftlich gerne...
    Liebe Grüsse
    Doris

    AntwortenLöschen