Montag, 20. Juni 2011

auf der Flucht

Seit Wochen freue ich mich darauf diese Regale zu füllen und einen neuen perfekten Arbeitsraum einzurichten. Heute sollte es soweit sein - und das obwohl uns der eigentliche Umzug erst noch bevor steht. 


Mit Ruhe einräumen und sich an jedem leeren Karton freuen war dann wohl nicht, denn nach wochenlangen renovieren steht man dann doch in dreckigen Arbeitsklamotten vor einem Haufen Unordnung und betritt in diesem Raum nur das nächste Chaos. Irgendwann liegen dann alle Schachteln, Kartons, Tüten und Säcke (die dann entsorgt werden wollen) hinter einem. 





Damit meine Laune durch das Öffnen der nächsten Tür nicht wieder zerstört wird, drehe ich mich einfach um, ergreife die Flucht und finde im Noch-Zuhause stapelweise leere Kartons die gefüllt werden wollen und ein Loch dort, wo früher mein Herd war. 

Dieser Zustand des hin und her, des Drecks und Chaos ist für mich fast unerträglich und ich werde überglücklich sein, wenn das alles ein Ende hat und wir endlich ANGEKOMMEN sind.





1 Kommentar: