Freitag, 4. November 2011

heute nicht

Normalerweise hechte ich Freitags all den Projekten hinterher, die ich am Wochenende nicht erledigen kann. HEUTE NICHT. Heute geniesse ich Kaffee aus der besten Maschine der Welt ...


 Freue mich auf mein Rendevouz mit der Bohrmaschine...


... und schlemme dabei ein oder zwei meiner Lieblings-scones, die mich sagenhaft schnell dahin zurück katapultieren.


pumpkin scones

Dieses Rezept arbeitet mit cup-Einheiten. Wer diese praktischen Helfer hat, sollte sie für dieses Rezept auch verwenden. Für alle anderen habe ich die Einheiten umgerechnet.

40 gr Butter 
1/4 cup (55 gr) feiner Zucker
1 Ei
3/4 cup (85 gr) gekochten, zerdrückten Kürbis (vorzugsweise Butternut
2 1/2 cups ( 300 gr) Mehl
3 Teelöffel (leicht gehäuft) Backin
ca. 1/3 cup (40 ml) Milch

Butter und Zucker in einer Schüssel schaumig schlagen. Das Ei dazugeben und weiter verrühren. Nun kommt auch der gekochte Kürbis (kalt) hinein. Das Mehl mit dem Backin gut vermischen, sieben und zur Masse geben. Milch zugeben, bis eine weiche, klebrige Masse entsteht. Ein Brett gut mit Mehl bestäuben und die Masse mit den Händen kneten bis sie geschmeidig ist. Dann etwa 2cm dick ausbreiten. (Wundert euch nicht, wenn ihr für diesen Schritt einiges an Mehl benötigt, Sconesteig ist immer klebrig.) Mit einem Sconescutter oder einem Glas Kreise mit etwa 5cm Durchmesser ausstechen. Diese auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen und die scones bei 180 Grad 15 min backen. 



Mh...

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen