Freitag, 29. Juli 2011

arsen und spitzenhäubchen/lace placemats

Was tun mit Omas unbenutzten Kissenbezügen? 
Have you ever found unused granny-style pillowcases? Don´t throw them away!


 Ich habe lange darüber nachgedacht, denn Spitze ist nun eigentlich nicht mein Fall. Aber rund ausgeschnitten und mit passendem Schrägband versehen...
Cut them in circles, choose some matching bias tape...


... werden daraus ganz lustige Tischsets.
... and make funny round old school placemats.




Hier ist am Sonntag Kaffeekränzchen angesagt. Vielleicht mit diesen neuen Tischsets, aber sicherlich ohne Arsen


Montag, 25. Juli 2011

turnbeutel step by step/tutorial

Für einige kleine Menschen fängt demnächst die Schule oder der Kindergarten an. Da heisst es Frühstück, Wechselklamotten und/oder Turnsachen schnell einpacken. Dieses kleine Projekt ist wirklich einfach und schnell genäht und sollte das all-morgentliche "Eingesammel" bald erleichtern.


Für diesen Beutel werden zwei Stoffteile in 32cm Breite und 45cm Höhe benötigt. Außerdem eine passende Kordel und Metallösen in entsprechendem Umfang. Wer die Stoffteile besticken oder anderweitig verzieren möchte, sollte dies VOR dem Vernähen tun.

gestickte Erdbeere über kunterbunt-design.de
Ob man die unteren Ecken abrundet oder nicht, ist Geschmackssache. Da der Beutel allerdings am Schluss auf Rechts gewendet wird und die Nahtzugaben bei Ecken immer im Weg sind, würde ich dazu raten die Ecken abzurunden. Dazu nimmt man einfach einen Becher oder Teller und markiert eine schöne Rundung. 


Die Stoffteile werden zunächst mit einem Zickzackstich oder mit der Overlock versäubert. 


An beiden Stoffteilen sollten nun, an der oberen Stoffkante beginnend, zwei Markierungen eingezeichnet werden. Die erste 6cm von der Kante entfernt, die zweite 11cm.


Die Teile Rechts auf Rechts heften und die Seitennähte, sowie die Bodenkante feststeppen. Vorsicht: der Bereich zwischen den Markierung wird nicht gesteppt. Die Seitennähte sollten also am Ende auf beiden Seiten eine solche Öffnung haben: 


 Die Nahtzugaben auseinander bügeln und einmal rund um die Öffnung steppen.


Nun die obere Kante so auf Links umschlagen, dass die Öffnung halbiert wird. Alles heften und feststeppen. Der Kordelkanal ist jetzt FERTIG.


Nun kommen die Metallösen zum Einsatz. Den Beutel auf Rechts drehen und an den unteren beiden Ecken die Position der Metallösen markieren. Wie auf der Packung beschrieben, die Metallösen einschlagen.



Um den Beutel zu verschliessen werden zwei Kordelstücke benötigt. Ein Kordelstück durch eine Metallöse und einen Kordelkanal zur zweiten Öse führen. Für das zweite Kordelstück den anderen Kanal verwenden.


Die Enden der Kordelstücke fest verknoten und ...


FERTIG.

Dienstag, 19. Juli 2011

fimo II

Fimoperlen wie Lavasteine aussehen zu lassen ist wirklich einfach.


Die Perle vorsichtig in grobes Salz drücken...


...und zur besseren Haftung erneut formen. Die Perlen jetzt mit den eingedrückten Salzteilchen backen.


Nach dem Backen die Perlen in eine Schüssel warmes Wasser legen. Die Salzteile lösen sich nun auf.


FERTIG.

Sonntag, 17. Juli 2011

espandrilles

Ich mag es zwar schlicht, aber so ist es dann doch zu einfach.


Vielleicht mädchenhaft in Rosa und Weiss,...


...rustikal Braun...


 ...oder doch lieber chic in Schwarz?


Schließlich hat mich ein großer Stoffknopf überzeugt.


Am Ende also doch schlich...aber eben nicht einfach. Was sonst noch so in Frage gekommen wäre gibts hier zu sehen.

Donnerstag, 14. Juli 2011

Dienstag, 5. Juli 2011

Das ich etwas mit Fimo gemacht habe ist wohl schon länger als eine Ewigkeit her, aber heute war für einen neuen Start genau der richtige Tag. Fimo-Perlen.

It´s been ages I worked with Fimo, but today was the right day to restart.


Leider weiß ich nicht mehr wo genau im endlosen www ich gelesen habe, dass man FERTIG gebrannte Fimoteile auch schneiden kann. Also muss es heute auch ohne direkten link gehen.Verwendet habe ich Fimo Soft in der Farbkombination Schwarz, Hellgrau und Neon Gelb und ein dünnes Lederband.

I know I saw these kind of "perls" in the www but I really can`t remember the original post. So here is how I worked it out. I used Fimo soft and a fine black leather ribbon fitting the Fimo colours I chose.


Zunächst rollt man aus allen Farben etwa gleich große Perlen. Dabei am besten mit der hellsten Farbe beginnen, denn Fimo hinterlässt doch einiges an Farbe auf den Handflächen. Mit einem Zahnstocher oder einer dicken Nadel (je nachdem wie breit das Lederband ist) wird nun ein Kanal in die Perle gestochen. Damit die Öffnungen schön aussehen, sollte man hierbei von beiden Seiten stechen. Alle Bälle auf einem Backpapier im Backofen bei 110 grad, 30 min aushärten. Die noch warmen Perlen kann man nun mit einem Messer bearbeiten. 

I modelled perls in every colour taking care to achieve more or less the same size in the end. After that I used a toothpick to create a channel where the leather ribbon could pass. After baking the perls in the oven for 30 min I start to cut different pieces from different directions of the perls surface. By the way: cutting from warm perls is much easier.


Die Perlen dann einfädeln und die Enden der Kette mit einem solchen Knoten verschließen. 

I finished the necklace by using a adjustable sliding knot.





FERTIG.