Freitag, 30. September 2011

einfach verpackt

Von all den Renovierungsarbeiten sind hier einige Materialien übrig. Gut so, denn heute wurde auf die Schnelle einfach verpackt. Robustes Malervlies einfach umschlagen, feststeppen, Öse dran. 


Kleines Geschenk verpacken,...


mit Lederband schließen...


FERTIG. 

 

Donnerstag, 29. September 2011

mein moment

Heute schon an morgen denken! Das ist wohl eine der Grundregeln für erfolgreiche Gärtner. Und dieses Jahr halte ich mich dran. Bis jetzt zum Herbst musste ich mich gedulden, um diese wunderschönen Knollen eingraben zu können. 




Kaum zu glauben, dass daraus diese wunderschöne Pflanze wird. Ich freu mich so...und weil ich darauf so lange gewartet habe, ist buddeln heute "mein Moment". 
Mehr Momente gibt es hier.

Donnerstag, 22. September 2011

meine herbstboten

Einer schöner als der andere.

505 Particuliére, 491 Rose Confidentiel, 87 Flamme Rose

Mehr Herbstboten gibt es hier.

eingepackt

Viele kleine Freunde sind hier ins aufregende Kindergarten-Leben gestartet und mittlerweile sind dazu schon diverse Taschen übers Band gelaufen. Welche die praktischste Tasche ist, mag ich nicht zu beurteilen...



Turnbeutel hier stepbystep
... aber gut angekommen sind alle.

Dienstag, 20. September 2011

an apple a day

Die guten Freunde haben, nach eigener Aussage, in der neuen Bettwäsche wunderbar geschlafen. 


Das will ich auch gehofft haben, denn da denkt man, man näht einfach ein paar Flächen zusammen und FERTIG... komisch allerdings, dass sich dann auf einmal alles verschiebt, das Paspelband nicht richtig sitzen will und alles so furchtbar kompliziert wird. 
 
Hamburger Liebe Stoffe gibts hier.
Naja, aus Fehlern lernt man. 


Montag, 19. September 2011

wie schön...

Was für ein herrliches Wochenende. Am Samstag rief die Kultur zu einem spannenden Spaziergang auf...







...und am Sonntag wurden auf dem Stoffmarkt einige Träume wahr...


 Mit einem Projekt wurde hier schon gebonnen. Mehr davon gibts morgen.


Donnerstag, 15. September 2011

catch a flare...

Kein Land, kein Licht und keine Menschen haben mich jemals wieder so beeindruckt.
Der Inbegriff meiner Freiheit und einer unvergesslichen Zeit ist mein Australien: 

Henley Beach - Adelaide

Trip on the "Princess"


Henley Beach - Adelaide


Botanical Garden - Adelaide

Great Oceon Road Tour - the 12 Apostels

to Pt. Augusta
Danke für diese Erinnerungen Nic. Mehr dieser magischen Momente gibts hier.

Montag, 12. September 2011

wenn ich groß bin

"Mama, Mama, wenn ich groß bin kratz ich auch beim kussen...."


Ach Paule, das geht schneller als du denkst...und wenn du dann groß bist und kratzt - küsst du mich nicht mehr. 

Mittwoch, 7. September 2011

shopping tipps - wer kennt was und wo

In letzter Zeit hat mich die Sucht nach eigener Mode gepackt. Ständig bin ich daher auf der Suche nach modischen Jerseys oder anderen Bekleidungsstoffen für Shirts, Röcke und Co. Wer, wie ich, Stoffe allerdings vor dem Kauf gerne anfassen und prüfen möchte, hat es meines Erachtens ganz schön schwer...und das in einer großen Stadt wie Köln. Um mal die Dinge auf den Punkt zu bringen, folgen hier meine shopping Erfahrungen rund um Köln und im www:

Und aufgemerkt:  Wenn ihr noch andere Geschäfte kennt oder mit bestimmten Stoffen eines Onlineanbieters gute Erfahrungen gemacht habt, würde ich mich sehr über eure Kommentare freuen. Ich bin etwas ratlos und habe doch noch so viele offene Projekte zu denen mir die passenden Stoffe fehlen.


1.


In der burdastyle stehen zu jedem Modell nicht nur die Stoffempfehlungen, sondern auch woher die verwendeten Stoffe bezogen wurden. Nicht selten taucht alfatex als Stofflieferant auf. Da diese Firma auch eine Filiale in Köln (Kalker Hauptstr. in den Köln Arcaden) betreibt, war klar: hinfahren. Leider war ich sehr enttäuscht. Zwar ist der Laden sehr groß und die Auswahl an Kurzwaren nicht zu verachten, aber das Angebot an Stoffen ist meines Erachtens nicht aktuell bzw. modern. Jersey Stoffe gab es nur wenige und die Qualität war auch nicht gerade die Beste. So habe ich die Gelegenheit genutzt und mich über Schnitte informiert. Hier war die Auswahl gut und die Beratung sehr kompetent.


2.

Die Stofferia ist ein alt eingesessenes Stoffgeschäft in der Kölner Innenstadt. Wenn ich mal auf die Schnelle Garn, Vlieseline oder sonstige tools benötige, gehe ich dorthin. Es gibt eine große Auswahl an schönen Bezugs- und Dekostoffen, Kurzwaren und Schnittmuster. Japanische oder dänische Stoffe sucht man hier allerdings auch vergebens. Die Auswahl ist eher klassisch gehalten. So verhält es sich auch bei den Bekleidungsstoffen. Zwar ist die Auswahl nicht schlecht, aber wirklich hinreißende Stoffe, die ich trotz hohem Preis haben muss, finde ich dort nicht. Die Beratung ist wie in jedem großem Stoffgeschäft sehr gut. 


3.

STOFF MÜLLER

Ähnlich wie bei der Stofferia verhält es sich bei Stoff Müller am Offenbachplatz gegenüber der Kölner Oper. Die Auswahl an Kurzwaren und Co. ist fast identisch. Ich würde aber behaupten, dass das Stoffangebot mehr Bekleidungsstoffe bietet. Diese sind allerdings recht teuer und etwas wirklich Besonderes (wie meine heiß geliebten Äffchen) ist nicht dabei. 


4. 


Myobaby in der Gustavstr. 6-8 in Sülz ist ein absoluter Geheimtipp. Dieser Laden hat gerade in neuen Räumen eröffnet und bietet viele tolle Kinderklamotten und Schuhe (Smafolk, Novastar, ej sikke lej...). Im alten Laden, paar Häuser weiter, verkauft die Besitzerin wunderbare Stoffe (Swafing, Miichael Müller Robert Kaufmann). Die Baumwollstoffe sind auch online erhältlich. Entweder hier über die Ladenseite oder bei Dawanda. Leider hat der alte Laden keine festen Öffnungszeiten, denn dort gibt es noch weitere tolle Stoffe. Unter anderem auch tolle Jerseystoffe wie die Äffchen. Großer Minuspunkt: der Meterpreis liegt im Vergleich zu Frautulpe (15,00 Euro) bei fast 25,00 Euro!!!


5. 


Schon im "24 Ideen und bald ist Weihnachten" Kalender habe ich über Frau Tulpe aus Berlin berichtet. Hier findet man wirklich eine riesige Auswahl an modernen und geschmackvollen Stoffen. Dazu kommt, dass das Preis-Leistungsverhältnis absolut stimmt. Mein persönlicher Wunsch wäre allerdings, dass auch hier die Jerseyabteilung noch durch mehr bedruckte Stoffe erweitert wird!


6. 


Bei Michas Stoffecke habe ich bisher noch nichts bestellt. Allerdings staune ich fast täglich über die Stoffauswahl und kann mich einfach nicht entscheiden. Besonders empfehlenswert sind hier die Stoffe (Rubrik Eigenproduktion) der Designerin Hamburger Liebe.


7. 


Viele von euch kennen den Stoffmarkt bestimmt schon. Regelmäßig findet der Markt auch hier in Leverkusen statt und so oft ich kann, gehe ich hin. Die Auswahl an Bekleidungsstoffen ist riesig und die Preise (ca. 5,00 - 8,00 Euro/m) sind unschlagbar. Manchmal muss man auf die Qualität und einzelne Fehler achten, aber wirkliche Fehlkäufe habe ich hier noch nie getätigt. Wirklich empfehlenswert! Alle Termine gibt es hier.  


Mein Fazit: Schöne Stoffe in online-shops zu finden ist nicht schwer. Problem ist dann allerdings, dass ich die Stoffe nicht anfassen kann. Besonders bei den unterschiedlichen Jersey-Qualitäten und Stärken ist das ein großes Problem. In allen hiesigen Stoffgeschäften kann ich die Stoffe vor dem Kauf zwar "testen", die Auswahl der Stoffe ist meines Erachtens aber nicht besonders aktuell und modisch. Außerdem sind sie oft wahnsinnig teuer. Einen Stoffmarkt zu besuchen lohnt sich immer - aber so lange kann ich nicht warten!



Dienstag, 6. September 2011

flecken ade

Ich hätte nie gedacht, dass ich mal Untersetzer bräuchte, aber leider musste ich schmerzlich erfahren, dass überschwappender Kaffee und altes Möbel-Erbstück nicht besonders gut harmonieren. Blöd. Jetzt gibts also Untersetzer.


Stoffe gibt es/gab es hier

Ganz nebenbei: mit dieser Tasse verbinde ich wichtige Erinnerungen und wer mal ganz zufällig auf dieser wunderbaren Nordseeinsel verweilt, sollte sich diesen magischen Ort nicht entgehen lassen.


Freitag, 2. September 2011

final

Um dieses affige Theater abzuschließen, hier das Endergebnis:

Bündchenstoff ebenfalls von frautulpe

Für das Oberteil diente dieser Schnitt als Vorlage, für die Hose habe ich diese Anleitung von Dana umgewandelt. Bei der FERTIGung von kleinen Oberteilen, gehe ich übrigens immer folgendermaßen vor: Zunächst nähe ich Vorder- und Rückenteil an den Schulternähten zusammen, dann folgen die Ärmel an den Armrundungen. Sieht dann so aus:


Das Ganze lege ich dann RE auf RE aufeinander und schließe mit einer Naht die Ärmel und die Seitennähte.


Meiner Meinung nach hat das zwei Vorteile: Erstens sind die Innenkanten sauber versäubert und zweitens erspart man sich das lästige Anpassen eines bereits "geschlossenen" Ärmels. Man könnte sogar vor diesem Schritt die Ärmel säumen. Das finde ich persönlich aber nicht ganz so schick, also kommt es bei mir zum Schluss.