Mittwoch, 30. November 2011

kinder, kinder #3

Wenn Kinder gerne zeichnen oder mit Farbe, Schere und Kleber experimentieren, bin ich die erste, die sowas unterstützt. Nach dieser guten Anleitung von gwennypenny ist dieses Mäppchen recht einfach zu nähen und kleinere Stoffreste werden auch noch verbraucht.



Zu meiner Schulzeit gab es Bleistifte, die nach diversen Früchten gerochen haben und obwohl ich diese beiden Exemplare nicht in Duftöl getaucht habe, kommen schöne Erinnerungen hoch...



Dienstag, 29. November 2011

kinder, kinder #2

Ob Zahnschmerzen, Bauchweh oder ein gebrochenes Bein, hier und im Bekanntenkreis wird ständig untersucht und operiert. Damit die Ärzte alles parat haben, braucht es eine Untersuchungstasche.


Wie diese aussieht ist nebensächlich, aber das Pflaster vorne drauf hat bisher immer für Begeisterung gesorgt. Dazu aus braunen Filzresten zwei Streifen mit abgerundeten Ecken ausgeschneiden. In der Mitte Volumenvlies unterlegen und alles auf die Vorderseite der Tasche steppen.


Jetzt macht krank sein etwas mehr Spass und ich glaube fast die Angst vor Spritzen ist auch etwas kleiner geworden. 



Montag, 28. November 2011

kinder, kinder #1

In Sachen Strickergebnisse gibt es hier leider noch nichts zu sehen. Das liegt nicht an mangelndem Willen, sondern an dem Fehler die Stricksachen offen liegen zu lassen. "Mama....was ist das...?" und schwupps ist die Stricknadel gezogen und zum Bohrer umfunktioniert...grmfff! Also erst einmal Luft holen und andere Projekte vorziehen, denn die Zeit rast und bald ist Weihnachten.
Bei all den vielen kleinen Mitmenschen in unserer Umgebung ist guter Geschenke-Rat oft teuer. Wer braucht was und wie? Die nächsten Tage gibt es deshalb hier Geschenktipps für die Kleinen.

Fangen wir heute mit den Kleinsten an. Am Tisch wird ja bekanntlich gekleckert was das Zeug hält. Hier im Haus wurden diverse Lätzchen getestet und diese kommen super an. Jess von craftiness is not optional liefert das Schnittmuster gleich kostenlos mit.


Und da man erstens nie genug haben kann und zweitens immer mehr Knöpfe das Licht der Welt erblicken (werden). Habe ich auf Vorrat geFERTIGt.


Wer noch ein wenig mehr Zeit hat, sollte mal alle tutorials von Jess durchblättern....



Montag, 21. November 2011

puh

Ich dachte ich werde damit nie FERTIG...


 Seit dem letzten Winter habe ich dieses Projekt immer mal wieder in der Hand gehabt. Jetzt ist es endlich geschafft. 1,20m x 1,20m - Reihe für Reihe. Da ich nicht stricken kann, ist das ganze Teil gehäkelt.


Aber jetzt bin angefixt und würde sowas gern auch können. Ich habe auch schon ein wenig geübt und zwar mit den alten Stricknadeln meiner Großmutter. Vielleicht springt ja ein wenig von Ihrem Talent über...das wäre schön.





Freitag, 18. November 2011

freitags blumen




Schönes Wochenende!

Wenn mein Herz höher schlägt war mein allererster Post. Jetzt wühle ich so durchs Archiv und werde etwas melancholisch, denn mir war klar: nach diesem Kurzurlaub muss ich all meine Nähprojekte in den Hintergrund schieben und mich wieder alten Akten zuwenden. Es gilt viel aufzuholen, denn am Anfang des Jahres geht das Arbeitsleben, nach drei wunderbaren Jahren Elternzeit, in eine neue Runde. 
Bevor ich aber nach vorn blicke, freue ich mich noch einmal über all die Dinge, die ich in den letzten Jahren geFERTIGt habe. 











...und und und ...

Es wird an dieser Stelle bestimmt etwas ruhiger werden, aber ich bin mir sicher, dass es kein Ende geben wird, denn immernoch schlägt mein Herz bei allem SelbstgeFERTIGtem höher. Und vor Weihnachten werden bestimmt noch einige Projekte FERTIG...

Donnerstag, 17. November 2011

zurück

Ohne große Worte...








Schön wars. Und wieder Zuhause wartet jede Menge Arbeit auf mich. Angenehme und unangenehme und eine Erkenntnis, die mein ganzes Leben auf den Kopf stellen wird. 
...



Mittwoch, 9. November 2011

weg

Diese Woche wird es wohl etwas still hier. Viele Projekte sind noch nicht abgeschlossen und es gibt demnach nichts zu sehen. Auch der freitags blumen Beitrag wird diese Woche unterbrochen, denn:  PARIS is calling.
 
 
Ich bin dann mal weg - zurück zu vielen Erinnerungen.



Freitag, 4. November 2011

freitags blumen

So, ich war dann doch mal einkaufen...


die Protea

Schönes Wochenende!

heute nicht

Normalerweise hechte ich Freitags all den Projekten hinterher, die ich am Wochenende nicht erledigen kann. HEUTE NICHT. Heute geniesse ich Kaffee aus der besten Maschine der Welt ...


 Freue mich auf mein Rendevouz mit der Bohrmaschine...


... und schlemme dabei ein oder zwei meiner Lieblings-scones, die mich sagenhaft schnell dahin zurück katapultieren.


pumpkin scones

Dieses Rezept arbeitet mit cup-Einheiten. Wer diese praktischen Helfer hat, sollte sie für dieses Rezept auch verwenden. Für alle anderen habe ich die Einheiten umgerechnet.

40 gr Butter 
1/4 cup (55 gr) feiner Zucker
1 Ei
3/4 cup (85 gr) gekochten, zerdrückten Kürbis (vorzugsweise Butternut
2 1/2 cups ( 300 gr) Mehl
3 Teelöffel (leicht gehäuft) Backin
ca. 1/3 cup (40 ml) Milch

Butter und Zucker in einer Schüssel schaumig schlagen. Das Ei dazugeben und weiter verrühren. Nun kommt auch der gekochte Kürbis (kalt) hinein. Das Mehl mit dem Backin gut vermischen, sieben und zur Masse geben. Milch zugeben, bis eine weiche, klebrige Masse entsteht. Ein Brett gut mit Mehl bestäuben und die Masse mit den Händen kneten bis sie geschmeidig ist. Dann etwa 2cm dick ausbreiten. (Wundert euch nicht, wenn ihr für diesen Schritt einiges an Mehl benötigt, Sconesteig ist immer klebrig.) Mit einem Sconescutter oder einem Glas Kreise mit etwa 5cm Durchmesser ausstechen. Diese auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen und die scones bei 180 Grad 15 min backen. 



Mh...

Mittwoch, 2. November 2011

Heute vor einem Jahr startete hier an dieser Stelle der 24 Ideen - und Weihnachten ist FERTIG Kalender.
Dieses Jahr hat die Zeit für ein solches Projekt leider nicht gerreicht, aber vielleicht findet der ein oder andere neue Anregungen, die auch dieses Jahr umgesetzt werden können.Viel Spass beim Stöbern.