Sonntag, 29. Januar 2012

serviettenringe - simple as that

So lange habe ich schöne Serviettenringe in unterschiedlichen Farben gesucht - ohne Erfolg. Jetzt habe ich sie doch selbst geFERTIGt und siehe da: nichts einfacher als das. Im übrigen auch sehr günstig. Alle Streifen waren Reste und haben zusammen nur 2,50 Euro gekostet.
Aus Naturfilz 19cm lange und 4,5cm breite Streifen schneiden (für große Stoffservietten).


Die Streifen zu einem Ring formen und etwa 2cm überschlagen lassen. 
Mit einem Kreuzstich verschließen...
... und ...


FERTIG.


Sonntag, 22. Januar 2012

eingetütet - stepbystep

Obwohl man immer versucht Plastiktüten zu vermeiden, quellen sie früher oder später aus allen Schubladen. In diesem Tüte-Schlauch sind sie ab heute alle bestens aufgehoben. 


Die Idee ist wirklich nicht neu. Unter grocery bag dispenser findet ihr im www bestimmt auch andere tutorials. Bei meinem Exemplar habe ich es mir allerdings sehr einfach gemacht. Grundlage war ein schwedisches Geschirrtuch, welches ich mit dieser Technik bedruckt habe.


Das Tuch wird Rechts auf Rechts der Länge nach gefaltet, geheftet und zu einem Schlauch gesteppt. 


Jetzt braucht man ein etwa 20 cm langes Gummiband (ca 3-4 cm breit). Entsprechend der Breite des Gummibands wird nun am unteren Ende des Geschirrtuchs umgeschlagen, geheftet und gesteppt. Achtet darauf, dass ihr einen kleinen Schlitz zum Einführen des Gummibandes offen lasst. 


Am besten lässt sich das Gummiband einführen, wenn man an einem Ende eine Sicherheitsnadel befestigt.


Das Band durchführen, die Enden übereinander schlagen und feststeppen. Dann den offen gelassenen Schlitz schließen.


Zum Schluss wird der ganze Schlauch auf Rechts gedreht.



FERTIG.



Freitag, 20. Januar 2012

preview

Zu großen Projekten komme ich ja gerade weniger, aber dazu...


...gibt es bald mal wieder eine kleine stepbystep Anleitung. 



Montag, 16. Januar 2012

freitag der 13.

Diese Bilder zu freitags blumen sollten euch eigentlich schon letzte Woche erreichen.



Dann kam der Schocker: Bildschirm Schwarz - erster Schweißausbruch - der Rechner gab keinen Mucks mehr von sich und ließ sich nicht mehr hochfahren - Panik. Dann kam der Techniker, baut die Festplatte aus und nimmt diese mit langem Gesicht mit - hysterischer Anfall. 
Fast 36 Stunden später habe ich mich wieder beruhigt und transferiere gerade ALLE Daten auf extern. 


So etwas will ich wirklich nicht noch einmal mitmachen müssen. Ab heute werden Daten regelmäßig gesichert - der Puls läuft wieder normal. Und während hier ein Ordner nach dem anderen kopiert wird, genieße ich die erste Auszeit seit langem...


Sonntag, 8. Januar 2012

klar schiff




3 Kuchen, fast 4 Kilo Fritten und 20 Würstchen später, haben wir gestern auch den vorerst letzten Feiertag hinter uns gebracht. Es war sehr schön und so viel Familie und Freunde auf einen Haufen zu sehen, hat mich sehr glücklich gemacht. Jetzt wird hier erst mal wieder klar Schiff gemacht und der Sonntag genossen. Heute abend stelle ich mir dann den Wecker auf 6:30 und harre der Dinge die da kommen. 

Fest steht, dass ich trotz aller Veränderungen wieder viele Ideen habe und mir sicherlich auch in Zukunft die Zeit dafür nicht nehmen lassen werde! An dieser Stelle vielen Dank für die lieben Wünsche und Aufmunterungen. Bis bald!



Mittwoch, 4. Januar 2012

zweitausend zwölf - ohne mich



Jedes Jahr aufs Neue rauscht dieser Jahreswechsel einfach an mir vorbei. Ein neues Jahr? Wo denn, was denn, wie ist das denn passiert? Angekommen bin ich also noch nicht in diesem zweitausend zwölf. Das mag wohl auch daran liegen, dass hier noch ein Kindergeburtstag ansteht und der Stress einfach nicht aufhören will. Mal ganz abgesehen davon, dass Montag mein erster Arbeitstag ist, ich die letzten Nächte extrem schlecht geschlafen habe und zudem noch unserem Familienzuwachs den kompletten Haushalt und vieles, vieles andere mehr erklären muss. Da will man alles in Ruhe auf sich zukommen lassen und dann ...

Herzlich willkommen im neuen Jahr.