Montag, 16. Dezember 2013

verstrickt


Wenn man tagelang quasi ans Sofa gefesselt ist, kann man froh sein, genügend Wollvorräte zu haben.
So bleiben zumindest die Hände in Bewegung...

Perlmuster mit Zopf

Mütze in Korallrot

Mütze mit Rippenmuster und Bommel






Montag, 21. Oktober 2013

...sonne, mond und sterne...



Hier hat die Zeit des abendlichen Kerzenscheins wieder begonnen und da im Haushalt kleine Kinderhände eifrig prickeln, wurde beides miteinander verbunden. 


Man braucht lediglich eine Prickelnadel mit Unterlage und Prägefolie (z.B. hier). Die Folie wird mit der Schere auf das gewünschte Maß zugeschnitten und geprickelt. Dann ein Rohr formen und mit Tesa von Innen befestigen. Das Ganze ist herrlich einfach und ob Muster oder nicht, der Lichtschein ist wirklich schön.




Sonntag, 29. September 2013

einfach zu...


FERTIGst du eigentlich noch oder wohin verschwindet deine Zeit? Tja, das habe ich mich dann auch gefragt...

Hier ist schon einiges FERTIG geworden. Aber zu oft fehlt einfach die Zeit zu fotografieren und ein paar Zeilen zu schreiben. Eigentlich kaum zu glauben, aber wenn Kind und Kegel, Haus und Job diese kurzen 24 Stunden fressen, heißt das wohl Alltag. Und da es in diesem keine ganze Projekttage mehr gibt, sondern vielmehr verbleibende Minuten genutzt werden, kommen Ergebnisse wohl oft zu kurz. Also heute mal eine fotografische Atempause mit Folgendem...



Geht so einfach wie ein Weihnachtskranz.

Schnittmuster gibt es hier.

Hier erklärt.




Mittwoch, 1. Mai 2013

leinen los

Ich komme hier tatsächlich zu herzlich wenig - unglaublich wie still es hier geworden ist.  Mit voller Stelle, Kind und Kegel aber rasen die Tage und Wochen nur so dahin. Da bleiben nur wenige Abendstunden um den Kopf zu bremsen und der Seele mal einen vollen Lauf zu gönnen. In dieser Zeit die Nähmaschine in Betrieb zu setzen ist vollkommen utopisch. Dafür werden hier in letzter Zeit die Nadeln geschwungen.


Mit dieser Sommerwolle von ggh habe ich mir mein erstes gestricktes "zum anziehen-Projekt" in den Kopf gesetzt.


 Das Top wird einfach in Runden gestrickt und erst auf  Höhe der Armausschnitte geteilt. Das dieses Projekt überhaupt FERTIG geworden ist und ich nicht schon vorher alles hingeschmissen habe, habe ich dieser tollen Frau zu verdanken. Aus ihrem netten Wollgeschäft habe ich nicht nur die Wolle, sondern auch alle Tipps und Tricks und jede Menge Hilfe. Support your local hero - schreibe ich hier nicht nur zum Erhalt der kleinen Fachgeschäfte, sondern auch weil es manche Läden einfach verdient haben! Innen sieht das Teil noch so aus, aber gedanklich bin ich schon an Deck und leg die Leinen los!
 

Meine nonna, deren Strickaufzeichnungen mir neulich in die Hände gefallen sind und deren Strickbrille ich bis heute hüte, wäre vielleicht ein bisschen stolz auf mich. 


Mi manchi tanto. 




Freitag, 19. April 2013

puh...


So viel geschafft und trotzdem für so vieles keine Zeit... Immerhin ist der Frühling endlich da und alles fängt an zu blühen.




Bald gibt es davon mehr....



Montag, 4. März 2013

rund gesetzt

Schluss mit plattem Fussbodenpopo. Ab heute wird bequem gespielt.


 Ein solches Sitzkissen hat hier schon ewig gefehlt. Nicht weich und wabbelig, sondern fest und stabil. Nach dem Schaumstoff habe ich einige Zeit gesucht. Es gibt zwar im Internet verschiedene Adressen, aber wenn man das Ganze nicht direkt vor Augen hat...
Auf einem Tripp bin ich hier fündig geworden. Ich konnte die STärke des Schaumstoffs aussuchen und den Durchmesser bestimmen. Das Ganze wurde dann in der Werkstatt eigens geschnitten. Super Service zu einem guten Preis. Leider hat dieses Geschäft keinen Onlineshop, aber wer mal in der Nähe sein sollte...ein Besuch lohnt sich. Es gibt viele Basics zu wirklich guten Preisen.
 

Das Sitzkissene ist im Übrigen nach dieser Anleitung genäht. Allerdings sind die runden Teile aus einem Stück Stoff. 



Freitag, 8. Februar 2013

genug von Grau

Hoffentlich blüht es auch im Garten bald wieder so schön.



Derweil beschäftige ich mich hiermit und träume von Sommer, Sonne, Sonnenschein.


Donnerstag, 17. Januar 2013

verhülltes iPad

Eine schlichte Hülle für das neueste Spielzeug im Haus. Und so gehts: 


Zwei Rechtecke (Ich empfehle Naturfilz, dieser fusselt nicht und bleibt ewig schön glatt.) wie folgt zuschneiden: 1x  25,5cmx23cm und 1x 34,5cmx23cm. Dann zunächst die Position des Klettverschlusses (Länge etwa 18cm) festlegen, markieren und beide Teile entsprechend feststeppen.


Um dem Klettverschluss mehr Halt zu geben, an den Ecken etwas über den Rand hinaus steppen.


Jetzt werden nur noch die Seiten und der Boden gesteppt. 


FERTIG.


Mittwoch, 16. Januar 2013

just white




 ...und wenn man nah genug ran geht, sieht das Ganze aus wie eine Wolke...


schön.



Freitag, 4. Januar 2013

2013

In Bezug auf Hangemachtes und geFERTIGtes, wäre ein Rückblick auf das letzte Jahr nicht wirklich erheiternd. Ich hätte gerne noch viel mehr gemacht, aber besondere Zeiten... Gerade die ersten Wochen dieses neuen 2013 werden besonders aufregend und anstrengend. Erfeulich ist allerdings, dass ich eine gute abendliche Ablenkung für mich entdeckt habe: das Stricken. 


Wenn der Kopf mal eine Pause braucht und die Finger nicht mehr tippen wollen, wird fleißig die nadel geschwungen. Ich muss dazu sagen, dass ich oft kein Wort der Anleitungen verstehe und mir das nette Portal der vielen Filmchen am meisten hilft. Anyway...hier ein Einblick:




Dieser Schal ist im Rippmuster gestrickt. Dabei werden ganz einfach rechte und linke Maschen im Wechsel gestrickt.


Ebenso wie dieses Stirnband.
 

Wer wirklich tolle Inspiration sucht, sollte diese Seite besuchen.