Donnerstag, 24. April 2014

nähen ohne schnittmuster

Schlicht, ohne Schnickschnack mit kleinen Details und am liebsten bequem - so mag ich es. Sehr oft habe ich schon vor dem Nähen genaue Vorstellungen wie ein Teil am Ende aussehen soll. Leider fällt dann die Suche nach passenden Schnittmustern miserabel aus. Also habe ich mir angewöhnt meinen Kleiderschrank nach Dingen zu durchwühlen, die ich als Basis für Schnittangaben und Maßen verwenden könnte. Für dieses longshirt habe ich ein etwas weiteres T-shirt als Basis genommen. Vorder- und Rückenteil mit den Ärmeln (zu einem Schnittteil) verbunden, Halsausschnitt erweitert...


...shirt in die Länge gezogen, den unteren Saum mittig abgerundet und ein Gewebeband an den Schultern eingesetzt.


All diese Änderungen, ausgehend von einem einfachen T-Shirt, sind kein Hexenwerk. Die Lust am Nähen und der Wille DAS Teil am Ende auch tragen zu können - mehr braucht es nicht.
Mehr dazu? 



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen